Nach zuletzt zwei Niederlagen konnten die Handballer der TG Kastel einen 34:31 (16:16) Erfolg über das Tabellenschlusslicht aus Oberursel erzielen und festigen somit den fünften Tabellenplatz.

Man ging mit dem Vorsatz in diese Partie, wieder an die starken Leistungen der Vorwochen anzuknüpfen und der Partie von Beginn an den Stempel aufzudrücken. Doch insbesondere die Defensive, in dieser Saison über weite Phasen das Kasteler Prunkstück, fand man keinen Zugriff auf den Gegner. Es wurden zu viele individuelle Fehler begangen und auch unter einander fand kein Aushelfen statt. Die Gäste agierten mit einer versetzten 5:1 Deckung gegen Felix Holtkötter. Hierdurch ergaben sich jedoch Räume für die restlichen Kasteler Akteure, die durch viel Druck auf die Lücken in Szene gesetzt werden konnten. Zwar fand man im Angriff immer wieder Lösungen, doch mit der gezeigten Leistung konnte man auf Kasteler Seite nicht zufrieden sein. Zu einfach kam der Gast über gewonnene 1:1 Aktionen oder durch hinterlaufen des Kreisläufers zum Torerfolg. Da man im Verlauf der ersten Hälfte auch im eigenen Angriff neben Fehlwürfen die Zahl der technischen Fehler immer weiter in die Höhe schraubte, hielt man den Gegner weiter im Spiel. So trennten sich beide Mannschaften zur Halbzeit 16:16.

Es sollte zunächst keine Besserung ins Kasteler Spiel eintreten. In der Anfangsphase leistete man sich wieder teils haarsträubende Fehler im Angriff und in der Deckung erhielt man keinen Zugriff. Nach zehn gespielten Minuten ging jedoch ein leichter Ruck durch die Mannschaft und fortan entwickelte man die nötige Aggressivität, um die Zweikämpfe erfolgreicher zu gestalten. Da der Gegner nun vermehrt zu unvorbereiteten Abschlüssen gezwungen wurde, konnte man über die erste und zweite Welle leichte Tore erzielen. Als man sich über 27:23 auf 31:26 zehn Minuten vor dem ende abgesetzt hat, standen alle Zeichen auf Kasteler Sieg. Doch man ließ gegen Ende die Zügel wieder arg schleifen und diese nutzte der Gegner, um sich zwei Minuten vor dem Ende noch einmal auf zwei Tore her anzukämpfen. Doch als man eine Minute vor Abpfiff den Treffer zum 34:31 erzielen konnte, war der Heimsieg perfekt.

Es war sicherlich keine gute Leistung, doch am Ende ist man froh, zwei weitere Punkte auf dem Habenkonto zu haben. Nächsten Sonntag gastiert man beim TV Petterweil. Die Petterweiler befinden sich Mitten im Aufstiegskampf, mussten vergangenes Wochenende jedoch eine empfindliche Niederlage bei den Abstiegsbedrohten Griedelern hinnehmen. Um nicht gänzlich abreißen lassen zu müssen, wird der Gegner nun um jeden Punkt kämpfen. Doch Kastel wird alles daransetzen, diese schwere Auswärtshürde zu meistern und weitere Punkte Richtung fünfter Tabellenplatz zu sammeln.

TG Kastel: Schiebeler, Dresen (im Tor); S. Fischer, Hohmann (2), Holtkötter (4), Krause (5), Grzeschik (5), T. Fischer (3), Büscher, Hartmann (1), Klein (10/8), Munck, Reese (4)

(Tobias Fischer)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Eine kleine Bitte

Liebe Sportfreunde,

bitte teilt uns mit, wenn sich eure Adresse oder Bankverbindung ändern.

Ihr erhaltet so wichtige Post und erspart dem Verein Kosten für unnötige Rückbuchungen.

Vielen Dank!