Kastel gewinnt letztes Heimspiel der Saison 27:22 – der Kapitän geht von Bord

Im letzten Heimspiel der Saison konnten die Handballer der TG Kastel trotz einiger Verletzungssorgen ihren Zuschauern noch einmal einen 27:22 (14:11) Heimerfolg über die TG Friedberg schenken und werden die Saison mit derzeit 30:20 Punkten auf einem hervorragenden fünften Platz abschließen. Gleichzeitig hieß es auch Abschied nehmen. Michael Finger, den meisten besser bekannt als Lehmann, wird zum Ende dieser Saison seine Laufbahn als aktiver Handballer beenden.

Vom Start weg war Kastel die tonangebende Mannschaft. Durch schnelles Umschaltspiel konnte man den Gegner häufig auf einfache Weise überrumpeln. Einziges Manko war das verteidigen gegen den gegnerischen Kreisläufer, der viel zu oft unbehelligt zum Abschluss kam. Da man heute nur mit 3 nominellen Rückraumspielern antrat, war Kräftesparen angesagt. Um einem der drei hin und wieder eine Pause zu verschaffen, agierte man über weite Strecken mit zwei Kreisläufern. Auch diese Variante zeigte Wirkung. Als Friedberg kurz vor der Pause noch einmal auf 11:9 verkürzen konnte, zündete Kastel noch einmal einen Endspurt und erspielte sich bis zur Pause eine 14:11 Führung.

Der Start in die zweite Halbzeit ging an die Gäste aus Friedberg. Im Angriff verzettelte man sich zu oft in Einzelaktionen oder war in der Chancenverwertung nachlässig. Friedberg nutze diese Schwächephase gnadenlos aus und ging in der 42. Minute erstmals in Führung. Glücklicherweise fing man sich anschließend wieder und agierte im Angriff wieder mit mehr Struktur und Zielstrebigkeit. Die letzte Viertelstunde gehörte dem scheidenden Lehmann. Und er brachte den Gegner noch einmal an den Rand der Verzweiflung. Reihenweise Bälle konnte er parieren und war ein Garant dafür, dass Kastel zum Ende der Partie vier Treffer in Serie erzielen konnte und den Heimsieg somit perfekt machen konnte.

Lehmann wird der Mannschaft zwar nicht mehr als Spieler, dafür weiterhin als Co-Trainer erhalten bleiben. Doch kommenden Samstag heißt es noch einmal Kräfte mobilisieren und gemeinsam gegen die bereits als Absteiger feststehende HSG Goldstein/Schwanheim für einen gelungenen Abschluss einer erneut starken Landesliga-Saison zu sorgen!

TG Kastel: Finger, Schiebeler, Dresen (im Tor); S. Fischer, Holtkötter (4), Krechel, Krause (1), Grzeschik (6), T. Fischer (6), Hartmann (2), Klein (7/4), Munck, Reese (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ALLGEMEINER HINWEIS

Liebe Mitglieder,

denkt daran, uns rechtzeitig Veränderungen wie eine neue ANSCHRIFT oder eine neue BANKVERBINDUNG mitzuteilen.
Nur so ist gewährleistet, dass wir euch erreichen können und ihr zum Beispiel die Einladung zur Jahreshauptversammlung oder unsere jährliche Vereinszeitschrift erhaltet.