Kastel mit drittem Sieg in Folge

Im vorgezogenen Freitagabend Spiel konnten die Handballer der TG Kastel ihren dritten Sieg in Folge feiern und die TSF Heuchelheim verdient mit 34:30 schlagen.

Der Start in die Partie ging allerdings gehörig daneben. Heuchelheim spielte seine Angriffe geduldig aus und schaffte es immer wieder, das Deckungszentrum der Kasteler auseinander zu ziehen. Hier war man einfach zu passiv und gewährte den Rückraumspielern teils unbedrängte Abschlüsse. Als man nach sieben Minuten bereits 2:6 im Hintertreffen lag, war das erste Time-Out fällig. In der Folge war man deutlich aktiver in der Deckung und provozierte vermehrt technische Fehler beim Gegner. Auch in der Bewegung nach vorne kam man nun vermehrt zu einfachen Toren, sodass man nach zwölf Minuten beim Stand von 6:6 wieder voll im rennen war. Ab hier war es ein Spiel auf Augenhöhe. Zwar kam man selbst immer wieder über schnellen Ballvortrag zu einfachen Toren, doch Heuchelheim fand immer wieder eine Lösung, da man das Zentrum meist zu weit öffnete und sich so 1:1 Situationen und Möglichkeiten über den Kreis boten. Doch kurz vor der Halbzeit gelang Kastel ein Doppelschlag und quasi mit dem Pausenpfiff erspielte man sich beim 17:15 einen zwei Tore Vorsprung.

In der zweiten Halbzeit konnte man sich schnell vom Gegner absetzen. Während sich bei Heuchelheim nun vermehrt Fehler im Angriff einschlichen, nutzte man diese auf Kasteler Seite gnadenlos aus und konnte sich innerhalb von neun Minuten fast vorentscheidend auf 23:17 absetzen. Doch anstatt nun schnell für klare Verhältnisse zu sorgen, konnte der über die gesamte zweite Hälfte in Schlagdistanz bleiben. Auch, weil man im Angriff oft nicht clever genug spielte. Das Spiel drohte noch einmal spannend zu werden, als man kurz hinter einander zwei Zeitstrafen kassierte. Doch auch diese Phase überstand man schadlos. Auch, wenn Heuchelheim noch einmal alles probierte und zweitweise auf doppelte Manndeckung ging, hielt sich der Vorsprung konstant bei vier bis sechs Treffern. So konnte man das Spiel am Ende verdientermaßen mit 34:30 für sich entscheiden.

Kommenden Samstag gastiert man beim Oberligaabsteiger aus der Hauptstadt, der HSG Wiesbaden. Nach holprigen Saisonstart ist der Gegner nach drei Siegen in Folge in der Liga angekommen und wird mit vermutlich die bis dato schwerste Hürde für das Kasteler Team darstellen. Anpfiff ist am Samstag, den 09.11 an Elsäßer Platz in Wiesbaden. Wir hoffen, dass einige Anhänger die kurze Fahrtzeit auf sich nehmen um die Mannschaft tatkräftig zu unterstützen.

TG Kastel: Schiebeler, Dresen (im Tor); S. Fischer (2), Hohmann (3), Holtkötter (4), Beden (2), Panzer (8), Krause (3), Grzeschik (4/2), T. Fischer (3), Linke, Munck (3), Reee (2)

(Tobias Fischer)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Eine kleine Bitte

Liebe Sportfreunde,

bitte teilt uns mit, wenn sich eure Adresse oder Bankverbindung ändern.

Ihr erhaltet so wichtige Post und erspart dem Verein Kosten für unnötige Rückbuchungen.

Vielen Dank!